ÜBER MICH

Angefangen mit dem Schreiben habe ich bereits mit 12 Jahren. Es folgten einige angefangene Fantasy-Geschichten, die ich nie fertig gestellt habe. Später habe ich mich Fanprojekten - im Detail Charaktergeschichten (Dungeons & Dragons und World of Warcraft) - versucht.


Seit September 2010 beteilige ich mich in der redaktionellen Leitung einer lokalen Kindergartenzeitung. Die Auflage ist zwar klein, aber das Projekt wird semiprofessionell angegangen und der Spaß steht hier im Vordergrund.


Mein Beitritt im Leser- und Autorennetzwerk „Bookrix“, veranlasste mich dazu, einige Kurzgeschichten zu verfassen.


Entschlossen einen Roman zu schreiben, habe ich bereits früh, doch fehlte mir bislang der Stoff für eine ansprechende Geschichte. Im letzten Jahr (September 2011), brachte mich mein Mann auf die Idee, über den Stüpp, eine lokale Werwolflegende, zu schreiben. Aus der anfänglichen Idee, Peter Stubbe in den Vordergrund der Handlung zu heben, ist jedoch ein Urban Fantasy – Roman geworden, der Peters Vergangenheit zwar anreißt, aber mehr seinen Geisteszustand zum Ausdruck bringen soll. In der Rohfassung fertig gestellt, wurde die Geschichte am 25. März 2012.

Ashley Kalandur